Stichting Garantiefonds Reisgelden logo

✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Urlaub in Kenia – ein Highlight jagt das nächste

Seit Jahrzehnten gehört Kenia zu den beliebtesten Urlaubs- und Safarizielen in Afrika. Wenn man sich ansieht, wie viele Highlights dieses Land zu bieten hat, ist das auch keine große Überraschung. Reisen Sie mit dem Boot, Fahrrad oder Ihrem Auto durch die verschiedenen Nationalparks und bestaunen Sie bei einer Safari in Kenia die berühmte Tierwelt Afrikas. Fliegen Sie zu abgelegenen Gebieten wie dem Nationalreservat Masai Mara und besuchen Sie eines der weltberühmten Massai-Dörfer. Anschließend warten weiße Strände und der Indische Ozean auf Sie: Ob in Mombasa oder Diani Beach, hier können Sie Ihren Safari- und Strandurlaub in Kenia perfekt ausklingen lassen!

Safari in Kenia – erfüllen Sie sich Ihren Traum

Kenia ist der Geburtsort der Safari, wie wir sie heute kennen. Genau hier findet die Große Tierwanderung statt – ein Naturschauspiel, das die ganze Welt staunen lässt. Im Masai Mara Nationalreservat machen sich jedes Jahr Abertausende Gnus und Zebras auf den Weg und überqueren den Mara Fluss. Seit der Kolonialzeit möchten sich Millionen von Menschen ihren Traum erfüllen und in einer weiten Savanne wilde Tiere beobachten. Weltberühmte Romane wie „Jenseits von Afrika“ von Karen Blixen aus dem Jahr 1937 ließen diesen Traum noch weiter wachsen. Mit einer Safari in Ihrem Kenia-Urlaub können Sie sich diesen Traum endlich erfüllen und Löwe, Elefant und Co. ganz nah kommen.

Sandstrand, Massai und mehr

Doch nicht nur für seine aufregende Tierwelt ist das Land bekannt, sondern lockt auch mit seiner Kultur, seiner Landschaft und atemberaubenden Stränden. Tauchen Sie bei einem Besuch eines Massai-Dorfs in deren farbenfrohe Kultur ein – ein faszinierendes Erlebnis, von dem Sie Ihren Enkeln noch erzählen werden. Spazieren Sie bei Diani Beach durch den heiligen Wald oder zu einem Wasserfall oder tauchen Sie beim Schnorcheln im Indischen Ozean gleich selbst ab. Mit etwas Glück begegnen Sie dabei Delfinen, Oktopussen, Seesternen oder Schildkröten. Und sollten Sie sich nach ein wenig afrikanischem Großstadt-Flair sehnen, entdecken Sie die Hafenstadt Mombasa. Von der Biasahara Street mit unzähligen kleinen Geschäften über Markthallen, Hindu-Tempel und einem Schnitzerdorf bis hin zu den berühmten Stoßzähnen über der Moi Avenue hält diese Stadt einige Highlights für Sie bereit.

Die beliebtesten Reiserouten in Kenia

Wir haben für Sie unsere besten und schönsten Kenia-Reiserouten zusammengestellt:

Haben Sie eine Frage?

Was erwartet mich bei einer Safari?

Stellen Sie sich vor, Sie liegen noch im Bett und werden von den Tiergeräuschen der afrikanischen Savanne geweckt. Sie stehen auf, genießen ein reichhaltiges und gesundes Frühstück und machen sich mit Ihrem privaten Guide im Safarifahrzeug auf den Weg. Nach kurzer Zeit entdecken Sie die ersten Wildtiere und kurz darauf noch mehr, denn in den frühen Morgenstunden und kurz vor Sonnenuntergang sind die Tiere am aktivsten. Sie erkunden die Savanne weiter und tauschen sich anschließend bei einem köstlichen Mittagessen über die ersten Erlebnisse des Tages aus.

Möchten Sie schon zum Camp zurück oder noch tiefer in die Savanne eintauchen und dort später ein kleines Picknick machen? Sollten Sie sich für letzteres entscheiden, erkunden Sie die Wildnis bis kurz vor Sonnenuntergang und halten schließlich für den berühmten Safari-Sundowner an. Sie beobachten, wie die Sonne langsam am Horizont untergeht, genießen Ihren Cocktail und lassen den Tag Revue passieren. Zurück im Camp machen Sie sich frisch, genießen anschließend ein vielseitiges Abendessen und schlafen zu genau den Geräuschen der Wildnis wieder ein, die Sie morgens bereits begrüßt haben.

Wann ist die beste Zeit, nach Kenia zu reisen?

In der Zeit von Juni bis Oktober können Sie getrost einen Kenia-Urlaub buchen, denn in diesen Monaten ist das Wetter im Allgemeinen trocken und die meisten Routen sind geöffnet. In diese Zeit fällt auch die Wanderung der Gnus und Zebras in der Masai Mara. Von Juni bis Oktober herrscht Trockenzeit, und je weiter sie fortschreitet, desto weniger Wasserquellen gibt es für die Tiere. Die Tiere ziehen in Scharen zu den verbleibenden Wasserlöchern, wodurch Sie unheimlich viele beobachten können. Ein Nachteil ist, dass außer im Juni (ein schöner Monat für einen Besuch) die Preise der Hochsaison gelten. Außerdem sind mehr Touristen und viele Safarifahrzeuge in den Parks unterwegs. Vor allem während der Großen Tierwanderung können einige Gebiete der Masai Mara völlig überfüllt sein.

Auch die Zeit von November bis März hat ihre Fans – die Zugvögel kommen an, der Regen im November stört die Reise nur selten und das Land erstrahlt in wunderschönem Grün. Die meisten Reisenden meiden die Monate April und Mai, da immer die Wahrscheinlichkeit von starken Regenfällen besteht und sich die Safaripfade in schlammige Sümpfe verwandeln können. Dafür sind die Kosten für einen Kenia-Urlaub niedriger und man muss sich die Savanne nicht mit unzähligen anderen Touristen teilen.

Wichtige Information zu Kenia

Kenia zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Safarizielen der Welt. Das Land ist berühmt für die Große Tierwanderung im Masai Mara Nationalreservat, bei der Abertausende Gnus und Zebras dem Regen und den grünen Weiden folgen, und natürlich für die Big Five. Mit 24 Nationalparks, 15 Nationalreservaten und unzähligen Marineparks und Schutzgebieten hat die Erhaltung der Tierwelt hier die höchste Priorität. Doch damit nicht genug: Das Land weiß auch mit atemberaubenden tropischen Strände am Indischen Ozean zu verzaubern – perfekt, um sich nach ein paar intensiven Safari-Tagen zu entspannen!

Fakten über Kenia

  • Bevölkerung: 54 Millionen
  • Sprachen: Englisch, Kiswahili und viele Dialekte
  • Hauptstadt: Nairobi
  • Währung: Kenianischer Schilling (KSH)
  • Nationalparks: 24

Warum lohnt sich eine Safari in Kenia mit Afrika Safari Urlaub?

  • 100 % spezialisiert auf Kenia
  • Professionelle Beratung – maßgeschneiderte Privatsafaris
  • Erfahrene Safari Guides
  • Private Safarifahrzeuge und Kundenzufriedenheit zum besten Preis

Kenia und die Hauptattraktionen – ein Besuch lohnt sich

Der Hauptgrund für einen Besuch in Kenia ist natürlich die atemberaubende Tierwelt: Das Land der Masai Mara ist berühmt für die Große Tierwanderung der Gnus und Zebras. Auch wenn diese jedes Jahr nur für eine bestimmte Zeit zu bestaunen ist, wartet Kenia das ganze Jahr mit einer erstaunlichen Tierwelt auf Sie. Neben der Masai Mara gibt es den Amboseli, Samburu, Lake Nakuru und Lake Naivasha, Tsavo Ost und West, in denen hervorragende Wildtierbeobachtungen fast garantiert sind.

Kenia ist das Territorium der Big Five, mit gesunden Populationen von Elefanten, Büffeln, Löwen, Leoparden und Nashörnern. Auch die Vogelwelt Kenias ist atemberaubend, ebenso wie seine Kultur – dies ist das Land der Massai, Samburu, Turkana und anderer Stämme. Auch die wunderbaren Landschaften werden Sie verzaubern: Stellen Sie sich nur einmal die endlosen Horizonte in der Masai Mara, die tropischen Wälder in Kakamega, die wunderschönen Parks im Norden des Landes und die unvergleichliche Aussicht aus dem Amboseli auf den Kilimandscharo vor.

Was kostet eine Safari in Kenia?

Es kommt ganz darauf an, welche Art von Safari Sie sich wünschen. Kenia bietet mehr Vielfalt als die meisten anderen afrikanischen Safari-Ziele: mit ausgezeichneten Möglichkeiten am unteren Ende der Preisskala (ab 175 USD pro Person und Tag) und am oberen Ende mit Luxus-Safaris in Kenia (bis zu 1.000 USD pro Person und Tag).

Während die Kosten eines Kenia-Urlaubs für viele Reisende zum Teil durch die Unterkunft bestimmt werden, hängt der Preis für Ihre Safari auch davon ab, wie Sie zwischen den verschiedenen Parks reisen möchten. Der Straßentransport ist die einfachste Variante und relativ günstig. Ein Flugtransfer ist teuer, verkürzt aber die Zeit, die Sie auf der Straße verbringen ungemein, und schenkt Ihnen mehr Zeit in den Nationalparks. Ebenfalls gut zu wissen: Die meisten Kenia-Safari-Pakete enthalten bereits Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Nationalparkgebühren und Pirschfahrten.

Wie sind die Tierbeobachtungen in Kenia?

Das ist von Park zu Park unterschiedlich. Die meisten der beliebten Nationalparks – Amboseli, Masai Mara, Samburu und Lake Nakuru – bieten fabelhafte Möglichkeiten zur Tierbeobachtung. Durch die dichten Wildtierpopulationen sind diese Parks hervorragende Allround-Safari-Ziele, in denen Sie in kurzer Zeit viele Tiere und Arten sehen können.

Andere Parks sind spezialisierter, wie Kakamega mit seinen Vögeln und Primaten oder Saiwa Swamp mit der Sitatunga, einer im Sumpf lebenden Antilope. In diesen Parks können Sie schwer zu findende Arten entdecken, ohne dass Sie von Touristenmassen umgeben sind. Ein exklusiveres kenianisches Safarierlebnis ist zum Beispiel in den Schutzgebieten des Laikipia-Distrikts möglich. Hier zahlen Sie zwar mehr, aber (mit Ausnahme des Ol‘ Pejeta Conservancy) gibt es keine Menschenmassen und die Tierbeobachtung ist hervorragend. Da es sich bei den meisten dieser Schutzgebiete um ehemaliges Farmland handelt, können Sie auch abseits der Straße fahren und den Tieren viel näher kommen als in einem Nationalpark.

Wie sicher ist ein Kenia-Urlaub?

Ein Urlaub in Kenia ist im Großen und Ganzen sehr sicher, auch wenn es ein paar wichtige Dinge zu beachten gilt. Nairobi und in geringerem Maße auch einige andere kenianische Großstädte sind für Kriminalität bekannt. Die meisten Besucher dieser Städte bekommen davon kaum etwas mit, aber es kommt immer mal wieder vor. Seien Sie daher immer vorsichtig und befolgen Sie die Ratschläge der Einheimischen. Sie können das Risiko minimieren, indem Sie nur wenig Zeit in Nairobi und anderen Städten verbringen – Kenias Charme liegt selten in den großen urbanen Zentren – und indem Sie nie nachts reisen.

Die Gefahr, die von wilden Tieren ausgeht, ist minimal. Die meisten Kenia-Safaris und Veranstalter haben eine ausgezeichnete Sicherheitsbilanz. Wenn Sie die Anweisungen Ihres Guides befolgen, sind Sie auf der sicheren Seite.

Wie erkenne ich einen zuverlässigen Veranstalter?

Am besten werfen Sie dafür einen Blick auf die Erfahrungen von Kenia-Urlaubern. Diese Reiseberichte beantworten oft schon viele Fragen und geben einen Einblick in den Ablauf einer Safari oder Tipps für einen Strandurlaub in Kenia. Sprechen Sie vor einer Buchung auch unbedingt mit dem Veranstalter und stellen Sie alle Fragen, die Ihnen die Berichte noch nicht beantwortet haben. Wie sieht der Transport aus? Wie die Mahlzeiten und wie oft werden welche zur Verfügung gestellt? Sind Sie allein auf Safari und spricht der Guide auch Deutsch? Seien Sie so genau wie möglich (es gibt keine dummen Fragen) und wir helfen Ihnen gern weiter. Denn für Ihren Kenia-Urlaub mit oder ohne Safari ist es unerlässlich, voll im Bilde zu sein, was Sie erwartet.

Welche Art von Unterkunft kann ich auf einer Safari erwarten?

Wenn Sie einen Kenia-Urlaub mit Safari buchen, kann man generell sagen: je höher der Preis, desto besser die Unterkunft. Im unteren Preissegment sind die Camps in der Regel einfach, manchmal überfüllt und liegen innerhalb der Nationalparks oder Reservate nicht immer ideal. Sie sind jedoch preisgünstig und verfügen oft über die grundlegenden Einrichtungen wie Duschen und Toiletten.

Viele Lodges in den Reservaten und Nationalparks haben eine hervorragende Lage, sind aber in die Jahre gekommen und renovierungsbedürftig, während andere luxuriös sind und erst kürzlich überholt wurden. In den Zeltcamps, einschließlich der mobilen Camps, schlafen Sie in großen, begehbaren Zelten, die von der Größe her mit den Zimmern einer Lodge vergleichbar sind, deren Wände und Boden jedoch aus Segeltuch bestehen. In diesen Zelten können Sie die Geräusche der afrikanischen Nacht hören. Die meisten Lodge-Zimmer und Zelte dieser Art haben bequeme Betten (keine Campingbetten), manchmal einen Schreibtisch und in der Regel ein eigenes Bad – einige haben sogar eine private Außendusche!

Nationalparks

Entdecken Sie hier die schönsten Nationalparks, die Sie besuchen können.

Aktivitäten & Ausflüge

Lust auf Abenteuer? Dann suchen Sie sich hier Ihr nächstes aus. Oder gleich zwei. Oder drei.

Buchen ist einfach

  • Schritt 1

    Wählen Sie die Anzahl der Reisenden + Abreisedatum

  • Schritt 2

    Nationalpark(s) auswählen und versenden

  • Schritt 3

    Wir machen Ihre Reise zu einer Traumreise.

  • Schritt 4

    Bezahlen und Traumreise erleben!

Reise-Blogs

Finden Sie in unseren Blog-Artikeln über Kenia die besten Reisetipps zu Land und Routen heraus und wie Sie sich am besten vorbereiten.

Kenia: Fakten und nützliche Tipps

Kenia – das Land der Savannen voller Löwen, Zebras und Giraffen und der endlosen weißen Strände an der Küste. Es ist auch ein aufstrebendes Land, in dem die Dinge ein wenig anders und manchmal abenteuerlicher sind, als der durchschnittliche westliche Reisende es gewohnt ist. Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige Tipps und Geschichten, die […]