Stichting Garantiefonds Reisgelden logo

✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Reiseangebot ansehen

Bwindi Impenetrable Nationalpark

Entdecken Sie üppige Regenwälder und neblige Berge

Der Bwindi Impenetrable Nationalpark befindet sich im Südwesten Ugandas. Als einer der am häufigsten besuchten Parks in Uganda ist er vor allem dafür bekannt, einer der wenigen Parks zu sein, in denen man Berggorillas in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten kann. In diesem Park gibt es ca. 459 Gorillas, was fast der Hälfte der gesamten, noch in freier Wildbahn lebenden, Berggorillas entspricht.

Gorilla-Trekking im Bwindi Impenetrable Nationalpark

Gorilla-Trekking im Bwindi Impenetrable Nationalpark ist ein einmaliges Erlebnis. Diese majestätischen Tiere in freier Wildbahn zu sehen, ist etwas, was Sie noch nie zuvor erlebt haben. Bei einem Gewicht von bis zu 220 kg mag es erstmal furchteinflößend wirken, Berggorillas in freier Wildbahn zu sichten. Wir können Ihnen jedoch versichern: Gorilla-Trekking ist absolut sicher – für Sie und die Tiere gleichermaßen.

Die Wanderungen können anstrengend sein, aber mit ein wenig Vorbereitung sollten sie für die meisten Leute schaffbar sein. Es gibt vier verschiedene Bereiche im Park, in denen Sie die Tiere beobachten können: Ruhijah im Osten, Rushaga und Nkuringo im Süden und Buhoma im Norden.

Jenseits des Gorilla-Trekkings: Erkundung der Wunder von Bwindi

Ohne Zweifel wird das Gorilla-Trekking einer der Höhepunkte Ihres Besuches im Nationalpark sein. Es gibt jedoch noch eine Vielzahl weiterer Aktivitäten, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Zu unseren Favoriten zählen Vogelbeobachtungen, sowie mehr über das Batwa-Volk zu erfahren.

Halten Sie Ausschau – nach Vögeln!

2011 wurde Bwindi zum besten Ort für die Vogelbeobachtung in Afrika gewählt und ist somit gleich hinter dem Gorilla-Trekking eine der beliebtesten Aktivitäten im Park. Dieser Vogelbeobachtungsplatz ist die Heimat von etwa 360 verschiedenen Vogelarten, von denen 14 nirgendwo sonst in Uganda aufgezeichnet sind, und ist einer der beliebtesten des Landes. Machen Sie sich bereit, Vögel wie den Afrikanischen Smaragdkuckuck, den Bulbul, den Rieseneisvogel und viele mehr zu sichten.

Erfahren Sie, wie das Leben des Batwa-Volkes (Pygmäen) früher war

Nachdem der Wald in einen Nationalpark umgewandelt wurde, wurden die Batwa, auch „Hüter des Waldes“ genannt, in kleine Dörfer am Rande des Nationalparks umgesiedelt. Sie sind ein Jäger-Sammler-Stamm, der seit Tausenden von Jahren im Einklang mit der Natur in der Gegend lebte. Heute geben sie einen Einblick in ihren Alltag vor der Umsiedlung.

Häufig vorkommende Tiere im Bwindi Impenetrable Nationalpark

  • Berggorilla
  • Schimpanse
  • Schwarz-weißer Stummelaffe
  • Rotschwanzmeerkatze
  • 360 verschiedene Vögel, darunter Nashornvögel und Turakos
  • Afrikanischer Elefant
  • Östliche Vollbartmeerkatze
  • Buschschwein
  • Riesenwaldschwein
  • Antilopen
  • 200 Schmetterlingsarten

Fakten über Bwindi Impenetrable Nationalpark

  • Der Park wurde 1991 zum Schutz der gefährdeten Berggorillas gegründet und 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
  • Er beherbergt über 300 Vogelarten und ist auch ein beliebter Ort zur Vogelbeobachtung.
  • Obwohl der Wald erst 1991 zum Nationalpark erklärt wurde, existiert er tatsächlich schon seit mehr als 25.000 Jahren und ist der einzige Wald in Afrika, in dem Berggorillas und Schimpansen erfolgreich zusammenleben.

Aktivitäten im Bwindi Impenetrable Nationalpark

  • Gorilla-Trekking
  • Gorilla Habituation
  • Schimpansen-Trekking
  • Vogelbeobachtung
  • Waldwanderungen
  • Mehr über das Batwa Volk (Pygmäen) erfahren

Anreise

Sie können per Charter- oder Linienflug anreisen. Kihihi ist der nächstgelegene Flughafen für die Parkgebiete Buhoma und Ruhija, und der Flughafen Kisoro ist der nächstgelegene Flughafen für Rushaga und Nkuringo.

Falls Sie planen, während Ihres Aufenthalts in Uganda auch den Queen Elizabeth Nationalpark zu besuchen, können Sie von dort aus in etwa drei bis vier Stunden zum nördlichen Rand von Bwindi fahren.

Klima

Durch die Nähe zum Äquator herrscht in Bwindi ein tropisches Klima. Die Tagestemperaturen liegen meist bei etwa 23 °C und sinken nachts je nach Höhenlage auf etwa 11 °C. Regen fällt das ganze Jahr über, in der Trockenzeit von Juni bis August und Dezember bis Februar jedoch deutlich weniger.

Beste Reisezeit fur Bwindi Impenetrable Nationalpark

Die beste Zeit, um den Bwindi Impenetrable Nationalpark zu bereisen, ist die Trockenzeit zwischen Juni und August oder Dezember bis Februar. In diesen Monaten ist die Wahrscheinlichkeit eines blauen Himmels und wenig Regens am höchsten. Während der Regenzeit Oktober bis November und März bis Mai sind die Wege rutschig, es gibt mehr Mücken und Sie werden wahrscheinlich einige atemberaubende Landschaften verpassen, da es höchstwahrscheinlich bewölkt sein wird. Allerdings können diese Monate gut für die Vogelbeobachtung sein, da der starke Regen Zugvögel anlockt.