Background mask

Welche Tiere kann ich bei einer Uganda-Safari sehen?

Uganda ist die Heimat einer unglaublichen Vielfalt an Wildtieren. Aufgrund seiner üppigen Landschaften und zahlreichen Naturwunder – von den ruhigen Gewässern des Viktoriasees bis zu den nebelumwobenen Gipfeln des Ruwenzori-Gebirges – ist das ostafrikanische Land ein Muss für alle Naturliebhaber und Wildtierfans.

Bei einer Safari in Uganda können Sie eine unglaubliche Vielfalt an Tieren in der freien Wildbahn erleben. Freuen Sie sich auf einzigartige Begegnungen beim Gorilla-Trekking im Bwindi Impenetrable Forest, beobachten Sie baumkletternde Löwen im Queen Elizabeth National Park und entdecken Sie seltene Vogelarten im Mabamba-Sumpf.

Möchten Sie die unglaubliche Tierwelt Ugandas erkunden? Dann begeben Sie sich auf das Abenteuer Ihres Lebens und machen Sie sich auf die spannende Suche nach den faszinierenden Tieren des Landes.

Welche Tiere kann ich bei einer Uganda-Safari sehen?

Uganda: Ein Paradies für Naturliebhaber

Dank seiner abwechslungsreichen Landschaft ist Uganda die Heimat einer Vielzahl von außergewöhnlichen Wildtieren. Die Geräusche der Natur begleiten Sie bei jedem Schritt durch üppige Wälder, endlose Savannen und dichte Feuchtgebiete. Wachen Sie bei einer Safari mit dem Zwitschern der Vögel und trompetenden Elefanten aus der Ferne auf.

Uganda ist ein Paradies für Naturliebhaber und bietet unvergessliche Erlebnisse. Werden Sie hier eins mit der Natur und erleben Sie Ihre Lieblingstiere aus nächster Entfernung. Erfahren Sie in diesem Artikel, wo Sie Ihre Lieblingstiere in Uganda am besten beobachten können.

Nehmen Sie Ihr Fernglas mit und gehen Sie auf Entdeckungstour.

Elefanten im Murchison Falls Nationalpark in Uganda

Elefanten im Murchison Falls Nationalpark

Elefanten gehören zu den Big Five Afrikas und sind eine der Hauptattraktionen jeder Safari in Uganda. Einer der besten Orte zur Beobachtung dieser sanften Riesen ist Ugandas größter Nationalpark, der Murchison Falls Nationalpark.

Wussten Sie, dass Elefantenherden von einer Matriarchin angeführt werden? Die Tiere durchstreifen die Savannen und Wälder des Nationalparks und sind oft in großen Herden zu sehen. Elefanten sind für ihre beeindruckende Größe, Intelligenz und wichtige Rolle bei der Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts ihrer vielfältigen Lebensräume bekannt. Diese majestätischen Tiere fällen beispielsweise Bäume, um an Nahrung zu gelangen, und schaffen so offene Flächen, die anderen Wildtierarten zugutekommen. Sie sind ein wichtiges Puzzlestück des Ökosystems des Nationalparks.

Und ganz ehrlich, gibt es jemanden, der keine Elefanten mag?

Nashörner im Ziwa Rhinos Sanctuary in Uganda

Nashörner im Ziwa Rhinos Sanctuary

Nashörner sind die gepanzerten Riesen der Savanne.

Diese wunderschönen Tiere gehören ebenfalls zu den Big Five Afrikas und sind ein Muss jeder Ugandareise. Aber erwarten Sie nicht, diesen Tieren bei einer Safari zufällig zu begegnen. Der einzige Ort in Uganda, an dem Sie Nashörner sehen können, ist das Ziwa Rhino Sanctuary. Dort werden sowohl Spitzmaul- als auch Breitmaulnashörner gezüchtet und geschützt, um zu einer Vergrößerung ihrer Population beizutragen. Die Nashörner in Uganda sind eine wahre Erfolgsgeschichte beim Artenschutz. Die Tiere werden nach und nach wieder in die freie Wildbahn entlassen, nachdem sie aufgrund von Wilderei fast ausgestorben waren.

Seit der offiziellen Eröffnung des Ziwa Rhino Sanctuary im Jahr 2005 leben hier nun 22 Nashörner. Und das Beste daran? Bei einem geführten Nashorn-Trekking im Ziwa Rhino Sanctuary können Sie diesen beeindruckenden Tieren ganz nahe kommen. Gleichzeitig lernen Sie mehr über ihr Verhalten und die Bemühungen, diese seltenen Tiere zu schützen. Freuen Sie sich auf spannende Begegnungen der besonderen Art.

Flusspferde im Kazinga-Kanal in Uganda

Flusspferde und Krokodile im Kazinga-Kanal

Wer beherrscht die Flüsse Ugandas? Natürlich Flusspferde und Krokodile! Der beste Ort für eine Beobachtung dieser angsteinflößenden Tiere ist der Kazinga-Kanal im Queen Elizabeth Nationalpark.

Normalerweise verbringen Flusspferde den Großteil des Tages im Wasser, um sich abzukühlen. Nur nachts verlassen sie das Wasser, um zu grasen. Sind Sie auch überrascht, dass Flusspferde Pflanzenfresser, also Vegetarier, sind? Sie sollten die Tiere trotz ihrer pflanzlichen Ernährung jedoch nicht unterschätzen. Flusspferde sind die gefährlichsten Tiere Afrikas. Sie besitzen ein äußerst ausgeprägtes Revierverhalten und können aggressiv werden, wenn ihnen jemand zu nahe kommt. Gehen Sie bei einer Beobachtung daher auf Nummer sicher und halten Sie Abstand.

Ein weiteres Tier, das Sie in Uganda aus nächster Nähe beobachten können, sind Krokodile. Krokodile spielen in der freien Natur eine entscheidende Rolle, da sie die Population der Beutetiere regulieren und dazu beitragen, das Gleichgewicht des delikaten Ökosystems aufrechtzuerhalten.

Der beste Ort, um in Uganda Flusspferde und Krokodile zu beobachten, ist der Kazinga-Kanal. Diese 32 Kilometer lange natürliche Wasserstraße verbindet den Georgsee mit dem Eduardsee im Queen Elizabeth Nationalpark in Uganda. Der Kazinga-Kanal ist ein wahres Paradies für Flusspferde und Krokodile.

Bei einer Bootssafari im Queen Elizabeth Nationalpark entlang des Kanals können Sie diese beeindruckenden Tiere aus nächster Nähe erleben. Beobachten Sie, wie sich Flusspferde im Wasser suhlen und Krokodile neben verschiedenen Vogelarten am Ufer sonnen. Tauchen Sie in die reiche Tierwelt am Ufer des Kanals ein – für einmaliges Naturerlebnis.

Doch der Queen Elizabeth Nationalpark bietet Besuchern noch viele weitere spannende Tierarten.

Baumkletternde Löwen im Queen Elizabeth Nationalpark in Uganda

Baumkletternde Löwen im Queen Elizabeth Nationalpark

Welches Tier kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie an die afrikanische Wildnis denken? Natürlich der „König des Dschungels“, der majestätische Löwe.

Bei einer Safari in Uganda werden Sie auf jeden Fall auf Löwen stoßen. Aber im Queen Elizabeth Nationalpark erwartet sie noch eine ganz besondere Spezies, nämlich baumkletternde Löwen. Im Ishasha-Sektor des Nationalparks hat sich eine einzigartige Löwenpopulation angesiedelt, die auf Bäume klettert. Sie schützen sich dort vor Insektenstichen, kühlen sich ab und haben von oben eine bessere Sicht auf ihre Beute.

Der Anblick dieser komfortabel im Baum entspannenden Löwengruppen ist ein einmaliges Erlebnis. Genießen Sie hier dieses seltene Naturspektakel, das sich von anderen Löwenpopulationen in Afrika unterscheidet. Die Löwen im Queen Elizabeth Nationalpark sind die ersten, die dieses einzigartige Verhalten übernommen haben und seither an die nächste Generation weitergeben.

Gehen Sie im Queen Elizabeth Nationalpark auf Safari und beobachten Sie diese majestätischen Raubtiere in ihrer einzigartigen Umgebung. Außerdem erwarten Sie hier Elefanten, Büffel, Leoparden… und viele weitere Tierarten.

Ein weiteres Tier, das Sie sonst nur aus dem Zoo kennen, aber in Uganda in echt sehen können, sind Goldmeerkatzen.

Goldmeerkatzen im Mgahinga Gorilla Nationalpark in Uganda

Goldmeerkatzen im Mgahinga Gorilla Nationalpark

Der Mgahinga Gorilla Nationalpark ist nicht nur die Heimat der weltberühmten Berggorillas, sondern auch der gefährdeten Goldmeerkatzen. Was macht die Goldmeerkatzen in Uganda unter anderen Primaten einzigartig? Sie sind in den Virunga-Vulkanbergen heimisch und für ihr auffälliges gold-orangefarbenes Fell bekannt.

Goldmeerkatzen leben in großen sozialen Gruppen von bis zu 30 Tieren und ernähren sich hauptsächlich von Bambussprossen. Kein Wunder, dass sich ihr einzigartiger Lebensraum in den Bambuswäldern des Nationalparks befindet.

Nehmen Sie an einem geführten Goldmeerkatzen-Trekking teil, um die seltenen Äffchen durch die Bambuswälder springen zu sehen. Bei der Beobachtung dieser auffälligen Primaten mit ihrem goldenen Fell und ihrer verspielten Art in freier Wildbahn kommt bestimmt keine Langeweile auf!

Berggorillas im Bwindi Impenetrable Nationalpark in Uganda

Berggorillas im Bwindi Impenetrable Nationalpark

Kennen Sie das berühmteste Tier Ugandas? Natürlich sind das die Berggorillas! Im Bwindi Impenetrable Nationalpark lebt fast die Hälfte der gesamten Berggorilla-Population dieser Welt. Nehmen Sie an einem geführten Gorilla-Trekking teil und gehen Sie den Tieren im dichten Wald auf die Spur. Wenn Sie einer Gorillafamilie von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen, wird Ihr Herz vor Aufregung bestimmt höher schlagen.

Tauchen Sie während eines Gorilla-Trekkings in Uganda in das Leben der imposanten Primaten ein. Beobachten Sie Gorilla-Babys in ihrem natürlichen Lebensraum beim Spielen und schauen Sie ihnen dabei zu, wie sie unter strenger Aufsicht ihrer Eltern durch die Wälder toben. Währenddessen sorgt das Silberrücken-Männchen für den Schutz seiner Familie. An dieses einmalige Erlebnis werden Sie sich immer wieder gern zurückerinnern.

Obwohl Gorillas für ihre unglaubliche Kraft bekannt sind, sind sie überraschend friedlich. Die Tiere ernähren sich hauptsächlich von Pflanzen, wie unterschiedlichen Blättern, Stängeln und Früchten. Ugandas Artenschutzbemühungen haben entscheidend zur Zunahme ihrer Population beigetragen und das Land zu einem der wenigen Orte auf der Welt gemacht, wo diese majestätischen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können. Wie kann man das toppen?

Nach den ruhigen Wäldern von Bwindi erwartet Sie im Kibale Nationalpark ein weiteres ikonisches Tier: der Schimpanse.

Schimpansen im Kibale Nationalpark in Uganda

Schimpansen im Kibale Nationalpark

Im Kibale Nationalpark können Sie Schimpansen in der Wildnis beobachten. In Uganda zeigen unsere tierischen Verwandten bemerkenswerte Verhaltensweisen wie Werkzeuggebrauch, soziale Bindungen und komplexe Kommunikation. Sie fühlen sich in unterschiedlichen Lebensräumen sehr wohl und bilden Gemeinschaften von bis zu 150 Individuen. Wussten Sie, dass diese intelligenten und sozialen Primaten 98 Prozent ihrer DNA mit uns teilen?

Erhaschen Sie bei einem geführten Schimpansen-Trekking im Kibale Nationalpark Einblicke in die Lebenswelt der Schimpansen und beobachten Sie sie beim Spielen, bei der aufwändigen Fellpflege und werden Sie Zeuge ihrer dynamischen sozialen Hierarchien. Diese Begegnung der besonderen Art sollten Sie sich bei einer Uganda-Safari auf keinen Fall entgehen lassen!

Welches weitere Tier sollten Sie unbedingt in Echt sehen? Natürlich die eleganten Giraffen!

Giraffen im Lake Mburo Nationalpark in Uganda

Giraffen im Lake Mburo Nationalpark

Mit ihren eleganten, zum Himmel ragenden Hälsen wandern Giraffen in Uganda anmutig durch die Savannen und bezaubern jeden mit ihrer ruhigen Schönheit. Der Lake Mburo Nationalpark in Uganda ist ein großartiger Ort, um Giraffen in der Wildbahn zu beobachten.

Beobachten Sie bei einer Pirschfahrt oder einer Wandersafari, wie diese anmutigen Tiere an Akazienbäumen knabbern und ihre langen Hälse dabei weit in die Zweige hineinragen. Neben Giraffen können Sie im Lake Mburo Nationalpark auch Zebras, Impalas und andere Wildtiere bewundern.

Zebras im Kidepo Valley Nationalpark in Uganda

Zebras im Kidepo Valley Nationalpark

Dort, wo Giraffen sind, sind Zebras nicht weit. Diese auffallenden Steppentiere mit ihren charakteristischen schwarz-weißen Streifen durchqueren die goldenen Savannen Ugandas auf elegante Weise und verleihen der Wildnis einen Hauch von Kunst. Wie tragen die einzigartigen Streifen der Zebras zu ihrem Überleben in der Wildnis bei? Sie dienen als Tarnung und erschweren es Raubtieren wie Löwen und Hyänen, einzelne Zebras innerhalb einer Herde zu erkennen.

Außerdem verwirrt die auffällige Färbung Raubtiere, die so die Geschwindigkeit und Richtung eines fliehenden Zebras schwer einschätzen können. Darüber hinaus könnten die Streifen bei der Regulierung der Körpertemperatur des Zebras eine Rolle spielen, indem sie Luftströmungen erzeugen und stechende Insekten abwehren.

Der Kidepo Valley Nationalpark ist einer der besten Orte in Uganda, um Zebras zu beobachten. Dieser abgelegene und beeindruckende Nationalpark ist die Heimat großer Zebraherden, die auf den offenen Ebenen grasen. Eine Pirschfahrt durch den Park bietet atemberaubende Ausblicke auf Zebras. Aber auch andere Tiere sind nicht weit! Beobachten Sie hier auch Elefanten, Büffel und verschiedene Antilopenarten. Die dramatischen Landschaften und die artenreiche Tierwelt machen das Kidepo-Tal zu einem absoluten Muss Ihrer Afrikareise.

Schuhschnabel im Murchison Falls Nationalpark in Uganda

Vögel im Murchison Falls Nationalpark

Uganda ist ein Paradies für Vogelliebhaber! Im Murchison Falls Nationalpark kommen Hobby-Ornithologen voll auf ihre Kosten. Mit etwas Glück können Sie hier mehr als 450 Vogelarten entdecken, wie den farbenfrohen Blaugesicht-Hornrabe und den eleganten Goliathreiher.

Der Murchison Falls Nationalpark bietet einen vielfältigen Lebensraum, in dem sich Vögel wie der berühmte Schuhschnabel, der Schreiseeadler und die farbenfrohen Eisvögel wohl fühlen. Egal, ob Sie sich für Vögel interessieren oder nicht, die Vogelwelt Ugandas wird Sie ins Staunen versetzen.

Entdecken Sie die reiche Tierwelt Ugandas

Ugandas abwechslungsreiche Landschaften und seine reiche Tierwelt machen das Land zu einem Top-Reiseziel für Naturliebhaber und Abenteuersucher.

Gehen Sie bei einem Gorilla-Trekking in Bwindi den Primaten auf die Spur, beobachten Sie baumkletternde Löwen im Queen Elizabeth Nationalpark oder entdecken Sie Flusspferde und Krokodile bei einer Bootssafari auf dem Nil. Die Tierwelt des Landes ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Uganda und bietet Ihnen zahllose Möglichkeiten für unvergessliche Begegnungen mit der Tierwelt Afrikas.

Also packen Sie Ihre Koffer, bringen Sie Ihre Kamera mit und erkunden Sie die erstaunliche Tierwelt Ugandas aus nächster Nähe, Gänsehautmomente inklusive.

Diesen Artikel teilen:

Erfüllen Sie sich Ihren Traumurlaub mit Afrika Safari Urlaub.

5/5
5/5

Maßgeschneidertes Reiseangebot

Mit Afrika Safari Urlaub können Sie Ihren Urlaub nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Unsere Beispielrouten sind individuell anpassbar und unsere Experten helfen Ihnen gern bei der Organisation Ihres Traumurlaubs!

Reiseangebot anfordern

Verwandt

Lake Bunyonyi Uganda

Die Top 10 Aktivitäten in Uganda: Ihr ultimativer Guide

Sind Sie bereit für ein unvergessliches Abenteuer im Herzen Afrikas? Dann sind Sie in Uganda richtig. Wieso? Das lebendige und vielfältige Land hat so viel zu bieten, dass hier jede/r Reisende auf seine Kosten kommt. Von aufregenden Begegnungen mit wilden Tieren – Stichwort: Gorilla-Trekking – bis hin zu kulturellen Erfahrungen und atemberaubender Landschaft. Uganda wird […]

Weiterlesen
Berggorillababy spielt mit Berggorillamutter im grünen Wald im Bwindi Impenetrable Nationalpark

Wo kann man in Afrika Gorillas sehen?

Uganda sollte auf Ihrer Traumreisen-Wunschliste ganz oben stehen. Warum? Atemberaubende Landschaften, eine reiche Kultur, die vielfältige Tierwelt und: die Chance, Gorillas in ihrem natürlichen Lebensraum ganz nahe zu kommen. Ja, richtig gehört – Gorillas. Auge in Auge mit diesen prächtigen Geschöpfen – eine unglaubliche Vorstellung, die schon bald Realität werden könnte. Ein Besuch bei den […]

Weiterlesen
Zwei Flusspferde kämpfen mit aufgerissenem Maul im See

Warum eine Reiseversicherung bei Chapka Ihr ultimativer Reisebegleiter ist

Gratulation zur Buchung Ihres Abenteuers! Ab geht’s auf Safari nach Kenia. Wir freuen uns wahnsinnig für Sie 😊 Tansania kann es kaum erwarten, Sie zu begrüßen. Zählen Sie bereits die Tage bis zum Beginn Ihrer Reise? Bevor Sie Ihre Koffer packen und Ihren Safarihut entstauben, sollten Sie eine wichtige Sache nicht vergessen: Ihre Reiseversicherung. Und […]

Weiterlesen

Stellen Sie mit uns Ihre Traumreise zusammen

Kostenlos und unverbindlich

Jetzt Traumreise anfordern
Boatsafari Lake Nakuru Kenya

Sprechen Sie mit einem Reiseberater

Unsere Experten helfen Ihnen gern

+49 3222 1850 795