Stichting Garantiefonds Reisgelden logo

✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Reiseangebot ansehen

Kidepo Valley Nationalpark

Wild und unberührt

In der Nähe zum Südsudan und zu Kenia liegt die Karamoja-Region: das Zuhause des Kidepo Valley Nationalparks. Durch seine Abgeschiedenheit und die Tatsache, dass der Norden Ugandas für Touristen noch relativ neu ist, konnte dieser Park seinen natürlichen Zustand bewahren. Wenn Sie den Menschenmengen also entkommen, eine noch beinahe unentdeckte Ecke des Landes entdecken und Uganda in seiner unberührtesten Form erleben möchten, ist der Kidepo Valley Nationalpark ein Muss auf Ihrer To-See-Liste.

Mount Moroto

Der Mount Moroto ist ein inaktiver Vulkan, der mit seinen gut 3.000 Metern über die Karamoja-Region wacht. Fesselnde Gipfel, atemberaubende Steilhänge, geologische Formationen und eine einzigartige Flora und Fauna formen diesen Giganten der Natur, den Sie bei einer Wanderung selbst erforschen können. Die Tour zum Gipfel ist anspruchsvoll – einmal oben angekommen werden Sie allerdings mit einem Panoramablick belohnt, der Ihnen den Atem raubt … nachdem Sie ihn nach der Anstrengung wiedererlangt haben.

Häufig vorkommende Tiere im Kidepo Valley Nationalpark

  • Löwen
  • Elefanten
  • Büffel
  • Leoparden
  • Geparden
  • Hyänen
  • Giraffen
  • Zahlreiche Vogelarten

Kidepo Valley National Park Video

Fakten über den Kidepo Valley Nationalpark

Im Kidepo Valley Nationalpark können Sie nicht nur Tiere und Schönheiten der Natur erleben, sondern bei einem Besuch der Karamojong auch Kultur pur.

Das Volk: Die Karamojong sind ein indigenes Hirtenvolk, das in diese Region zu Hause ist. Ihre Traditionen, Tänze und Geschichten erzählen Ihnen mehr über ihre Lebensweise.

Ihre Manyattas: Die Dörfer der Karamojong nennen sich „Manyattas“. Werfen Sie einen Blick in diese traditionellen Häuser und in den Alltag des Volks.

Ihr Leben: Lehnen Sie sich zurück und bestaunen Sie traditionelle Tänze (oder tanzen Sie gleich selbst mit) und unterhalten Sie sich mit den Ältesten – diese Eindrücke bleiben ein Leben lang.

Aktivitäten im Kidepo Valley Nationalpark

In der vielseitigen Landschaft des Parks liegen Ihnen unzählige Aktivitäten zu Füßen.

Narus Valley: Dieses Tal ist das Herzstück des Parks. Im Narus-Fluss ist eine aufregende  Tierwelt zu Hause, die Sie bei Safaris mit eigenen Augen sehen können.

Kidepo Valley: Die zerklüftete Landschaft dieses Tals verzaubert mit einer üppigen Vegetation und einer reichen Tierwelt. Einfach rein ins Auto und Entdeckungsmodus an.

Kanangorok Hot Springs: Diese geothermischen Quellen sind ein faszinierendes Naturphänomen, in dem Sie auch gern ein kleines Bad nehmen können – die Einheimischen sagen ihnen Heilkräfte nach.

Kidepo River: Dieser Fluss gibt dem Park seinen Namen, bahnt sich seinen Weg durch die trockenen Ebenen und bildet eine Lebensader für die Tierwelt. Wenn Sie Tiere und die Schönheit des Parks beobachten möchten, suchen Sie sich am besten hier ein Plätzchen zum Verweilen.

Lomej: Wer seine Wanderschuhe schnüren möchte, kann das vor dem Aufstieg des Lomej tun. Auf dem Gipfel erwartet Sie nicht nur eine atemberaubende Aussicht, sondern auch das Bergvolk der Ik – eine kulturelle Begegnung der ganz besonderen Art.

Anreise

Der Kidepo Valley Nationalpark ist aufgrund seiner abgelegenen Lage zwar etwas mühsam zu erreichen, aber die Reise ist ein Abenteuer für sich.

Mit dem Flugzeug:

Vom Entebbe International Airport können Sie können Sie einen Inlandsflug zum Flughafen Kidepo Airport nehmen, der dem Park am nächsten liegt.

Mit dem Auto:

Der Park ist etwa 700 Kilometer von Kampala entfernt. Entweder fahren Sie die 12 bis 14 Stunden durch oder Sie legen ein paar Zwischenstopps auf dem Weg ein.

Wenn Sie sich bereits in der Karamoja-Region befinden, ist Moroto die nächstgelegene größere Stadt zu Kidepo. Die Fahrt in den Park dauert etwa drei bis vier Stunden.

Klima

Das Klima in Kidepo ist der Inbegriff der Savanne: trockene, sonnenreiche Tagen in der Trockenzeit und üppiges Grün in der Regenzeit.

Beste Reisezeit für den Kidepo Valley Nationalpark

Sie können den Kidepo Valley Nationalpark zu jeder Jahreszeit besuchen. In der Trockenzeit von Juni bis August und von Dezember bis Februar tummeln sich die Tiere um die Wasserlöcher, was die Tierbeobachtung zu einem Kinderspiel macht. Die Regenzeit dauert von März bis April und von September bis November und ist die ideale Zeit für Vogelliebhaber.