Stichting Garantiefonds Reisgelden logo

✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Reiseangebot ansehen

Kibale Nationalpark

Ein grünes Paradies

Auf ungefähr 795 Quadratkilometern lässt der Kibale Nationalpark die Herzen von Natur- und Tierliebhabern höher schlagen. Der Name des Parks ist vielleicht nicht so königlich wie der des Queen Elizabeth Nationalparks, mit seiner Schönheit und seinen Naturwundern steht er seinem royalen Pendant aber in nichts nach.

Die Geheimnisse von Kibale

Der Kibale Nationalpark begrüßt Sie mit einer faszinierenden Welt aus smaragdgrünen Wäldern, schimmernden Seen und vielfältigen Ökosystemen. Hier können Sie die spannenden Geheimnisse des Regenwalds erkunden, mit unseren engsten Verwandten im Tierreich auf Tuchfühlung gehen und in die einzigartige, unberührte Natur eintauchen.

Ein Mekka für Primatenfans

Der Kibale Nationalpark ist berühmt für seine einmalige Primatenpopulation. Im Rampenlicht stehen dabei die Schimpansen, die kaum sonst in Afrika häufiger vertreten sind als in Kibale. Vielleicht haben Sie bei Ihrer Tour mit unseren Guides Glück und Sie treffen auf verspielte Schimpansen, die sich von den Bäumen schwingen, sich gegenseitig lausen oder sich ihren nächsten Snack suchen. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, machen Sie sich auf zum Schimpansen-Trekking – bei diesem einmaligen Erlebnis erfahren Sie mehr über die komplexen sozialen Strukturen und finden heraus, wie ihr Alltag in der Gruppe aussieht.

Die Schimpansen sind aber nicht die einzigen Affen, die Ihnen in Kibale begegnen: Halten Sie die Augen offen nach Rotschwanzmeerkatzen, Östliche Vollbartmeerkatzen, Schwarz-weißen Stummelaffen und Grauwangenmangaben! Diese faszinierenden Primaten bieten Ihnen einen Einblick in die evolutionären Verbindungen, die wir mit unseren tierischen Cousins teilen. Und glauben Sie uns: Sie werden staunen!

Häufig vorkommende Tiere im Kibale Nationalpark

  • Schimpansen
  • Rotschwanzmeerkatze
  • Östliche Vollbartmeerkatze
  • Schwarz-weiße Stummelaffen
  • Grauwangenmangaben
  • Anubispavian
  • Riesenwaldschein
  • Waldelefanten
  • Ostafrikanische Riesenschnecke
  • Reptilien, Chamäleons und Schlangen

Kibale Nationalpark Video

Fakten über den Kibale Nationalpark

Exotische Vögel

Über 375 Vogelarten heben Vogelliebhaber vom Kibale Nationalpark in den siebten Himmel! In den vielfältigen Lebensräumen des Parks, darunter Feuchtgebiete, Wälder und Savannen, fühlen sich erstaunlich viele Vögel pudelwohl. Halten Sie Ihr Fernglas und Ihre Kamera (mit einem guten Zoom) bereit, um zum Beispiel den Riesenturako, den Graupapagei und die Perlenralle mit eigenen Augen zu sehen.

Farbenfrohe Schmetterlinge

Nicht nur mit seinen Vögeln, sondern auch mit einer unglaublichen Schmetterlingsvielfalt weiß der Kibale Nationalpark zu verzaubern. Mehr als 250 verschieden Arten flattern durch das dichte Laub und verleihen jeder Ecke des Waldes ihre ganz eigenen Farbtupfer.

Kulturelle Begegnungen

Auch wenn Kibale in erster Linie für seine Tierwelt bekannt ist, können Sie hier auch tiefer in die Kultur der Region eintauchen. Besuchen Sie nahegelegene Gemeinden und erfahren Sie mehr über die Traditionen und das tägliche Leben der Einheimischen – präsentiert durch Tanzaufführungen, Kunsthandwerk und Geschichtenerzählungen.

Aktivitäten im Kibale Nationalpark

  • Schimpansen-Trekking
  • Primate Walks
  • Vogelbeobachtungen
  • Nature Walks
  • Nature Walks bei Nacht
  • Bigodi Wetland Sanctuary
  • Kulturelle Besuche
  • Wandern und Naturlehrpfade
  • Fotografie und Wildtierbeobachtung
  • Zelten und Picknicken
  • Rehabilitation von Wildtieren

Anreise

Mit dem Flugzeug: Vom Entebbe International Airport können Sie zum nahegelegenen Kasese Airstrip fliegen und anschließend mit dem Auto nach Kibale fahren.

Mit dem Auto: Nach ca. fünf bis sechs Stunden erreichen Sie Kibale von Kampala aus.

Klima

Im Kibale Nationalpark herrscht ein tropisches Regenwaldklima mit Temperaturen zwischen 14 °C und 27 °C. Es gibt zwei Regenperioden, von März bis Mai und von September bis November, sowie zwei Trockenperioden, von Dezember bis Februar und von Juni bis August.

Beste Reisezeit für den Kibale Nationalpark

Die ideale Zeit für einen Besuch des Kibale Nationalparks ist die Trockenzeit – in diesen Monaten ist es angenehmer, durch den Wald zu wandern und die Highlights des Parks zu erkunden. Der Regenwald fasziniert allerdings das ganze Jahr über und wenn es Ihnen nichts ausmacht, ein wenig nass zu werden, können Sie ihn in der Regenzeit mit weniger Touristen entdecken. Selbstverständlich kann Ihr Besuch an Ihren persönlichen Zeitplan angepasst werden.