✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Familienurlaub in Kenia

Wäre es nicht schön, wenn Ihre Kinder all die Tiere mit eigenen Augen sehen könnten, die sie schon von ihren Büchern kennen? „Ja“, sagen Sie jetzt wahrscheinlich, „ist eine Safari mit Kindern aber nicht gefährlich und kompliziert?“. Wir können Ihre Sorgen verstehen – schließlich sind Sie auf einem anderen Kontinent, wo es von wilden Tieren nur so wimmelt. Und glauben Sie uns: Mit diesen Gedanken sind Sie nicht allein! Aber, und jetzt ist es Zeit für ein Lächeln, wir können Ihnen diese Sorgen nehmen. In diesem Artikel geben Ihnen unsere Reiseberaterinnen Julia und Laura ein paar Tipps an die Hand, mit denen Ihr Familienurlaub in Kenia zum besten Ihres Lebens wird – Aktivitäten und Unterkünfte inklusive.

 

Wie alt sollten Kinder für eine Safari in Kenia sein?

Für einen Besuch eines Nationalparks gibt es in Kenia kein Mindestalter und manchmal zahlen Sie für Kinder sogar weniger. Ein Zeichen? Auf jeden Fall! Aber schauen wir, was Julia dazu sagt:

„Sie kennen Ihre Kinder natürlich am besten. Wir arbeiten auch mit Unterkünften zusammen, die auf Kinder eingestellt sind. Sie brauchen ein weiteres Bett oder ein Kinderbett? Wir buchen es für Sie. Sie möchten ein Stündchen für sich allein? Manche Lodges haben hervorragende Programme für jüngere und ältere Kinder!“

Wir möchten Ihnen aber auch konkrete Zahlen nennen. Wenn Familien eine Safari bei uns buchen, sind die Kinder meistens sechs Jahre oder älter. Das heißt natürlich nichts: Wenn Sie glauben, Ihr jüngeres Kind packt diese Reise, können Sie natürlich auch dann auf Familiensafari gehen. Sollte das Gegenteil der Fall sein, warten Sie einfach noch ein paar Jahre – Kenia läuft Ihnen nicht weg 😉

Die perfekte Vorbereitung

Wie wir alle wissen, bedeutet ein Urlaub mit Kindern jede Menge Vorbereitung.

„Wenn Sie mit Ihren Kids eine Kenia-Safari erleben möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Gesundheitsamt über mögliche Impfungen und Medikamente. Außerdem ist es eine gute Idee, zusätzlich zu Ihrer Reiseversicherung eine Flying Doctors Versicherung abzuschließen. Im Ernstfall werden Sie dann mit dem Hubschrauber ins nächste Krankenhaus geflogen.“

Ein weiterer guter Tipp von Julia: „Buchen Sie eine Unterkunft mit einem Pool. Nach einer Safari können sich die Kleinen darin austoben – und Sie sich auch.“

Beim Packen braucht es nur ein gutes System! „Sie wechseln die Unterkünfte ein paar Mal, weshalb das Packen irgendwann ein wenig nervig werden kann. Deshalb suchen Sie sich am besten schon zu Hause passende Outfits heraus und packen sie als Set. Legen Sie die Kleidungsstücke eines Outfits einfach aufeinander, rollen Sie das Ganze zusammen und sparen Sie so jede Menge Platz. Am nächsten Morgen nehmen Sie einfach ein neues Outfit heraus, packen die schmutzige Kleidung in eine separate Tasche, fertig!“

 

5 Tipps für die perfekte Kenia-Safari mit Kindern

Egal ob Masai Mara, Tsavo East, Tsavo West oder Amboseli Nationalpark – ein paar kleine Dinge machen Ihre Familiensafari perfekt! Auch gut zu wissen: Kenianer lieben Kinder und unsere Guides wissen genau, wie sie eine Safari kindgerecht gestalten!

Julia fügt hinzu: „Wir möchten, dass Sie und Ihre Kinder bequem reisen. Deshalb haben wir zum Beispiel auch Kindersitze, die Sie für die Safari-Jeeps dazu buchen können. Die Fahrzeuge haben auch einen Kühlschrank und wenn Sie oder Ihre Kinder besondere Ernährungswünsche haben, geben Sie uns im Vorfeld einfach Bescheid.“

 

Julia hat noch fünf weitere Tipps für eine entspannte Safari mit Kindern:

1. Buchen Sie ein Fahrzeug mit WLAN und bringen Sie ein paar Spielsachen mit, falls es Ihren Kindern langweilig wird.

2. Packen Sie Getränke und Snacks ein, damit das Abenteuer größer als der Hunger bleibt.

3. Haben Sie immer Feuchttücher griffbereit.

4. Sollten Sie Windeln wechseln müssen, ist eine Wickeltasche eine gute Idee (nicht immer ist ein Mülleimer in der Nähe).

5. Und am wichtigsten: Sonnenschutz und Insektenspray – diese zwei Must-haves müssen immer mit, egal ob Sie mit oder ohne Kinder reisen 😉

 

Ideale Routen und Unterkünfte

Achten Sie bei der Planung Ihres Kenia-Familienurlaubs darauf, dass die Nationalparks nicht zu weit voneinander entfernt liegen – selbstverständlich helfen wir Ihnen gern dabei. So können Sie viele verschiedene Landschaften und Tiere sehen, verbringen aber nicht zu viel Zeit auf der Straße. Wir haben schon mal ein paar Ideen für Sie zusammengestellt.

 

Tsavo East und Tsavo West Nationalpark (2,5 Stunden)

Neben typischen afrikanischen Tieren wie Giraffen, Zebras und zahlreichen Antilopenarten, sind diese Parks das Zuhause der Big Five – Elefanten, Nashörner, Büffel, Leoparden und natürlich Löwen. Freuen Sie sich auf einen Blick auf den berühmten Kilimandscharo und den Aruba Damm, wo es sich Krokodile und Flusspferde regelmäßig gemütlich machen.

 

Die Salt Lick Safari Lodge, die Ngutuni Lodge und die Kilaguni Serena Safari Lodge haben großartige Wasserlöcher, wo unzählige Tiere ihren Durst stillen. Für Sie und Ihre Kleinen heißt das: Safari leichtgemacht! Genießen Sie auf Ihrer Terrasse einen leckeren (alkoholfreien) Cocktail und bewundern Sie Elefanten, Impalas und ihre Freunde.

 

Das Severin Safari Camp hat nicht nur einen Pool sowie ein Wasserloch für Tierbeobachtungen, sondern bietet auch großartige Walking Safaris für Kinder und Erwachsene! Die Tochter unseres Teammitglieds ist drei Jahre alt und liebt diese Aktivität. Hier lernen Sie alles, was Sie über Fußspuren und die Hinterlassenschaften der Vierbeiner wissen müssen.

Wenn Sie ein wenig weiter reisen möchten, können Sie diese zwei Parks mit dem berühmten Amboseli Nationalpark verbinden, der ungefähr vier Autostunden entfernt liegt.

 

Lake Nakuru Nationalpark und Lake Naivasha (1,5 Stunden)

Diese zwei Nationalparks am Great Rift Valley ziehen Sie mit vielseitigen Landschaften in ihren Bann: von Sümpfen bis hin zu Bergen, von Wäldern bis hin zu Felsformationen. Halten Sie die Augen nach den Big Five, Antilopenarten, Affen und Vögeln offen. Für Flamingos müssen Sie sie allerdings nicht offenhalten: Im Lake Nakuru stechen sie nämlich heraus 😉

Sollte Ihnen eine weitere Reise nichts ausmachen, kombinieren Sie diese zwei kleineren Parks mit dem Ol’ Pejeta Schutzgebiet im Norden (ca. drei Autostunden) und übernachten Sie im Sweetwaters Serena Camp. Diese Unterkunft zieht mit ihrem Wasserloch nämlich viele faszinierende Tiere an. Stellen Sie sich nur mal vor, wie Impalas neben Ihrem Zelt schlafen und Mangusten und Perlhühner überall herumrennen.

Drei Stunden südlich von Nakuru liegt das Masai Mara Nationalreservat, wahrscheinlich einer der berühmtesten Parks der Welt, in dem auch die Große Tierwanderung stattfindet.

 

Andere Highlights

Samburu Nationalreservat

Das Samburu Nationalreservat ist für seine Elefanten berühmt – mehr als 900 streifen in großen Familien durch diesen Park. Hier können Sie den sanften Dickhäutern näher kommen, als Sie es sich je erträumt haben.

Chale Island

Wenn Sie sich ein wenig entspannen und dem Trubel von Diani Beach entfliehen möchten, machen Sie sich auf nach Chale Island. Hier können Ihre Kids in die drei Pools springen, die größten Sandburgen bauen und beim Schnorcheln neue Fischfreunde finden.

Baobab Beach Resort & Spa

Das Baobab Beach Resort & Spa hat für Ihre Kleinen sogar noch mehr in petto: eigene Kinderpools, Kinderanimation, Miniclub, jede Menge Sportarten und natürlich viele andere Kinder, die im Handumdrehen zu ihren Urlaubsfreunden werden! Doch auch für Sie gibt es einiges zu erleben, von Kochkursen bis hin zu großartigen Shows am Abend, von einem Wellnessbereich bis hin zum Fitnessstudio. Oder in anderen Worten: Dieses Resort ist ein Paradies für die ganze Familie!

Giraffe Manor

Stellen Sie sich die Augen Ihrer Kinder vor, wenn eine Giraffe ihren langen Hals durch das Fenster streckt, während sie gerade ihr Müsli am Frühstückstisch essen. Das ist Giraffe Manor, ein wunderschönes Zuhause für Menschen und Giraffen.

 

Aktivitäten für ältere Kinder und Teenager

Wenn Ihre Kinder schon etwas älter sind, können Sie alles bisher Erwähnte natürlich auch erleben! Wie wir alle wissen, muss man bei Teenagern aber hin und wieder einen drauflegen. Diese Aktivitäten werden sogar sie begeistern 😉

 

Nachtsafari

Wenn eine gewöhnliche Safari „zu langweilig“ ist, stürzen Sie sich gemeinsam in eine Nachtsafari. Im Dunkel der Nacht machen Sie sich mit Ihren Kids auf in den Busch. Dank sehr guter Lichter können Sie nachtaktive Tiere wie Erdferkel, Servale und Stachelschweine erspähen und vielleicht sogar Löwen und Leoparden bei der Jagd beobachten.

Mit Walhaien schwimmen und schnorcheln

Zwischen Dezember und Mitte März können Sie in Diani Beach mit dem größten Fisch der Welt schwimmen. Walhaie sind gigantisch und atemberaubend. Da sie allerdings vegan leben, können Ihre Kinder sorgenfrei mit ihnen abtauchen.

Sie können aber auch schnorcheln gehen: Die Korallenriffe sind erstaunlich schön und das Zuhause vieler Fische. Mit ein wenig Glück sehen sie sogar Delfine und Schildkröten.

 

Shimba Hills Nationalreservat

Bei einer Tour durch die Shimba Hills können Ihre Teenager nicht nur viele Tiere wie Elefanten, Giraffen, Affen und Leoparden sehen, sondern auch eine kalte Dusche unter einem atemberaubenden Wasserfall nehmen (perfekt für Instagram UND TikTok!). Wenn das noch nicht aufregend genug ist, können Sie all das auch mit einem Quad erleben!

 

Sie glauben, dass diese Erlebnisse perfekt für Ihre Familie sind? Dann melden Sie sich bei uns und verraten Sie uns, was Sie sich für Ihren Familienurlaub in Kenia wünschen. Wir können all unsere Reiserouten an Ihre Vorstellungen anpassen, damit Sie gemeinsam Erinnerungen für die Ewigkeit schaffen können.