Stichting Garantiefonds Reisgelden logo

✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

16 Tage Uganda: Ugandas schönste Schätze

In Sachen Vielseitigkeit kann diesem Land niemand was vormachen. Uganda ist das Zuhause so vieler verschiedener Landschaften und Tiere, dass hier sogar die erfahrensten Reisefans ins Schwärmen kommen.

Bei dieser 16-tägigen Tour entdecken Sie die schönsten Schätze des Landes – ohne, dass Sie dafür lange auf einer Karte suchen müssen. Darum haben wir uns schon gekümmert und können Sie nun ganz entspannt zu einmaligen Nationalparks und Highlights bringen.

Freuen Sie sich auf …

  • … die klassischen Big Five, aber auch Tiere wie Hyänen, Nilpferde und mehr als 1.000 Vogelarten in allen Formen und Farben,
  • … Primaten en masse, wobei Schimpansen und Berggorillas im Rampenlicht stehen,
  • … den Alltag der indigenen Völker, die im Dschungel oder den abgelegensten Dörfern des Landes wohnen,
  • … den Nil, der längste Fluss der Welt, und stürzen Sie sich in seine Stromschnellen und
  • … köstlichen Kaffee und dessen Weg vom Feld in die Tasse.

 

Für diese Tour haben wir an alles gedacht. Und was müssen Sie jetzt noch tun? Diese Route durchlesen, dabei bereits ins Träumen kommen und am Ende auf den leuchtend grünen Button klicken – dann werden Sie all das schon bald mit eigenen Augen sehen. Viel Spaß!

Unsere Preise

16 Tage Jinja / Sipi / Karamoja / Kidepo / Murchison / Kibale / Queen Elizabeth / Bwindi / Lake Mburo (GOLD)
2 Personen
4 Personen
6 Personen
Nebensaison
(März, April, Mai und 1. November - 19. Dezember)
(2 Personen)
(4 Personen)
(6 Personen)
Zwischensaison
(den Rest des Jahres)
(2 Personen)
(4 Personen)
(6 Personen)
Hochsaison
(Januar, Juli, August, September und 20. - 31. Dezember)
(2 Personen)
(4 Personen)
(6 Personen)

* Preis pro Person
* Rabatt für Kinder (unter 16 Jahren) wird in Ihrem Angebot berücksichtigt 
* Die oben genannten Preise können sich aufgrund von Währungsschwankungen und anderen Faktoren ändern und sind daher unverbindlich.

Unser Preis beinhaltet:

  • Abholung vom internationalen Flughafen Entebbe International Airport und Transfer zum Hotel.
  • Transfer von Ihrem Hotel zum Entebbe International Airport.
  • Inlandsflug/Zug.
  • Alle Unterbringungen.
  • Pirschfahrten in den Nationalparks.
  • Parkgebühren für alle Nationalparks.
  • Luxuriöser, privater 4×4-Safari-Fahrzeug mit aufklappbarem Dach und großen Fenstern, der speziell für hochwertige Safarifahrten entwickelt wurde.
  • Englischsprachiger privater Guide für die Dauer Ihrer Safari (Deutschsprachiger Guide auf Anfrage)
  • Frühstück, Mittagessen und Abendessen während Ihrer Safari (Vollpension).
  • Trinkwasser in unseren Safari-Jeeps.
  • 24/7 Service von unserem lokalen Büro in Kenia.
  • Reservierungskosten.
  • Vollständig akkreditiert und SGR-Absicherung (mehr Info).
Unser Preis beinhaltet nicht:
  • Internationale Flugtickets und Visum
  • Reiseversicherung und Flying Doctors
ab €3410 p.p. *

Tag 1: Ankunft am Entebbe Airport

Bereits beim Anflug auf Entebbe bekommen Sie große Augen – die Stadt liegt nämlich auf einer Halbinsel im Viktoriasee, eines der beeindruckendsten Naturwunder unserer Welt. In der Ankunftshalle des Entebbe International Airport begrüßt Sie dann auch schon Ihr persönlicher Guide mit einem Lächeln und einem freundlichen „Ki Kati in Uganda!“.

Auf Ihrem Weg ins Hotel in Kampala, Ugandas Hauptstadt, erhalten Sie einen ersten Einblick in den Alltagstrubel der Einheimischen. Sie haben Fragen über Uganda, die Kultur, den Lifestyle oder die nächsten Tage? Dann fragen Sie einfach: Ihr Guide hat die Antworten.

Nachdem Sie in Ihrer Unterkunft angekommen sind, können Sie sich in der gemütlichen und charmanten Atmosphäre entspannen, in Ihrem bequemen Zimmer ein Nickerchen machen oder an der Bar auf Ihren Urlaub anstoßen. Ein köstliches Abendessen im Restaurant und eine kurze „Ich bin hier und es ist so schön“-Nachricht an Ihre Liebsten zu Hause (yay, WLAN!) sind die Kirsche auf der Sahnehaube und Ihrem ersten Tag in Entebbe.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Latitude 0 Degrees Kampala

Tag 2: Fahrt nach Jinja und Wildwasser-Rafting auf dem Nil

Wir starten Ihr Uganda-Abenteuer mit einem gigantischen ersten Tag in der „Ostafrikanischen Hauptstadt des Adrenalins“ – willkommen in Jinja!

Und ja, Sie werden nass. Aber das ist ja Tolle an an diesem Abenteuer. Bei Ihrer Rafting-Tour auf dem Nil hüpfen Sie in ein Boot (nach einem Crash-Kurs natürlich) und tauchen in das stürmische Wildwasser des weltweit längsten Flusses ein – der übrigens seine Reise zum Mittelmeer genau hier in Jinja und im Viktoriasee beginnt. Als Team meistern Sie die Stromschnellen und genießen die ruhigeren Stellen. Entweder beobachten Sie die unzähligen Vögel in der Luft und am Wasser, entspannen einfach ein wenig im Boot oder springen ins Wasser. Wie auch immer Sie diese Pause nutzen, diese Aktivität gehört zu den besten Erlebnissen in Jinja …, ja, sogar in ganz Uganda. Boot ahoi!

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
The Haven Eco River Lodge

Tag 3: Fahrt nach Sipi Falls und Sipi Falls Kaffeetour

Die Fahrt zu den bezaubernden Wasserfälle der Sipi Falls dauert drei bis vier Stunden, was heißt: Nach einem köstlichen Frühstück brechen Sie auf. Jetzt werden Sie herausfinden, dass eine lange Fahrt in Uganda nichts Schlimmes ist. Ganz im Gegenteil: Sie gibt Ihnen die Chance, diese vielseitige Landschaft vom gemütlichen Auto aus zu bestaunen und einen Einblick in den Alltag der Einheimischen zu erhaschen.

Bei Ihrer Ankunft in Sipi Falls brauchen Sie sicherlich einen Kaffee. Und den werden Sie kriegen! Einen richtig guten sogar. Bei Ihrer Tour durch eine Kaffeefarm können Sie nachverfolgen, wie der Weg der Bohne vom Feld in die Tasse aussieht und hinterher gleich selbst ein Tässchen genießen. Oder zwei. Oder drei.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Sipi Heritage Lodge

Tag 4: Fahrt nach Moroto und Besuch der Karamojong

Zeit für einen Kulissenwechsel, im wahrsten Sinne des Wortes: Von der üppigen und grünen Umgebung der Sipi Falls geht es hoch in den Norden – in den felsigen und bergigen Moroto-Distrikt. Die Fahrt dauert ungefähr sechs Stunden, weshalb die ein oder andere Pause nötig wird. Da das Pian Upe Wildlife Reserve, das zweitgrößte Schutzgebiet Ugandas, auf dem Weg nach Moroto liegt, dachten wir uns: Wäre ein Mittagessen hier nicht schön? Schließlich gibt es nichts besseres als leckere Köstlichkeiten zu genießen und gleichzeitig ein paar Elefanten und Giraffen in der Ferne zu beobachten. Ein guter Plan, oder? 😉

Heute treffen Sie auch die Karamajong, ein uraltes, halbnomadisches Hirtenvolk, das in perfekter Harmonie mit der Natur sowie für sein und von seinem Vieh lebt. Im abgelegensten Teil Ostafrikas lernen Sie diese besonderen Menschen kennen, ihre Kultur und ihre Traditionen. Dieser Besuch fühlt sich an wie eine Zeitreise … eine richtig gute!

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Kara-Tunga Safari Camp

Tag 5: Fahrt in den Kidepo Valley Nationalpark und Safari

Es ist soweit. Lange haben Sie davon geträumt und heute wird der Traum wahr: Ihre Safari in Afrika! Nach einer siebenstündigen Fahrt kommen Sie im Kidepo Valley Nationalpark an, der aufgrund seiner abgelegenen Location weniger touristisch ist. Sie können sich also auf weniger Menschen, mehr Tiere und eine unberührte Natur freuen, wie sie schöner nicht sein könnte.

Trotz der raueren Landschaft ist der Park perfekt für eine typische Safari: Von Ihrem Fahrzeug aus können Sie vier der Big Five erspähen (Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffel) sowie andere Raubtiere wie Geparden und Hyänen. Natürlich gibt es hier auch jede Menge Antilopen, Zebras und Giraffen, die für Ihre Bilder posieren, sowie zahlreiche Vogelarten … wenn Sie schnell genug sind und Sie mit Ihrer Kamera einfangen können 😉

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Kidepo Savannah Lodge

Tag 6: Walking Safari im Kidepo Nationalpark und heiße Quellen von Kanangorok

Da der Kidepo Valley Nationalpark ein derart besonderer Ort ist, tauchen Sie an Tag zwei noch tiefer in ihn ein. Bei einer Walking Safari erzählt Ihnen Ihr Guide mehr über die Tier- und Pflanzenwelt und beantwortet Ihnen alle Fragen. Den Park zu Fuß zu entdecken, hebt Ihr Safari-Erlebnis in Uganda auf ein ganz anderes Level, da Sie den Tieren auf Augenhöhe begegnen – oder auf Kniehöhe, bei Giraffen zum Beispiel.

Das letzte Highlight des Tages rundet Ihr Kidepo-Abenteuer perfekt ab: die heißen Quellen von Kanangorok. Das Wasser hat ca. 50 °C und die Einheimischen sagen ihm magische Heilkräfte nach. Wundern Sie sich daher nicht, wenn Sie ein paar Menschen im Wasser sehen. Sie können sich natürlich gern zu Ihnen gesellen … trauen Sie sich?

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Kidepo Savannah Lodge

Tag 7: Fahrt zum Murchison Falls Nationalpark

Nach ein paar Tagen in der felsigen Wildnis ist es an der Zeit, wieder ins Herz Ugandas zurückzukehren – in den Murchison Falls Nationalpark um genau zu sein. Die Fahrt ist mit sechs bis sieben Stunden relativ lang. Aber mit all dem, was Sie bisher erlebt haben, können Sie die Zeit gut nutzen: Schwelgen Sie in Erinnerungen, werfen Sie einen Blick auf die Stadt Gulu und kleine Dörfer oder sehen Sie sich die Bilder an, die Sie bisher gemacht haben. Notfalls können sie auch Platz für ein paar neue schaffen, da der nächste Tag allein jede Menge Motive für Sie bereithält.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Bamboo Village Safari Lodge

Tag 8: Safari im Murchison Falls Nationalpark, Bootsafari zu den Wasserfällen und Wanderung

Safari, Bootsafari und eine Wanderung. Ja, dieser Tag ist pickepackevoll. Aber fangen wir von vorn an.

In Kidepo haben Sie bereits viele Tiere Afrikas gesehen und hier sehen Sie noch mehr! Im Murchison Falls Nationalpark warten zum Beispiel Paviane, Nilpferde und Krokodile auf Sie. Besonders die letzten zwei sind die Stars Ihrer Bootsafari auf dem Nil, der Lebensader des Parks. Während der Trockenzeit verwandelt sich die Tierbeobachtung in ein Kinderspiel, da sie sich alle um die begehrten Wasserquellen herum versammeln. Nicht nur um zu trinken, sondern auch um ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Den krönenden Abschluss bildet eine Wanderung auf die Wasserfälle. Treten Sie einfach in die Fußstapfen Ihres Guides, lauschen Sie den interessanten und lustigen Fakten, die er mit Ihnen teilt, und lassen Sie sich von den verschiedenen Aussichten überraschen, die hinter jeder Ecke auf Sie warten.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Bamboo Village Safari Lodge

Tag 9: Fahrt nach Kibale und Top of the World Wanderung

Die Fahrt in den Kibale Nationalpark dauert ungefähr vier bis fünf Stunden und verwöhnt Sie mit bisher ungesehenen Aussichten! Auf dem Weg in dieses grüne Paradies müssen Sie nur aus dem Fenster sehen und schon fühlen Sie sich wie im Film: Spektakuläre Kraterseen, endlose Kaffeeplantagen und kleine, authentische Dörfer sind die Stars dieser ugandischen Filmografie.

Nachdem Sie in Kibale angekommen sind, lassen Sie den Tag mit einem köstlichen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre ausklingen und schlafen anschließend so gut wie selten zuvor.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Kibale Forest Camp

Tag 10: Swamp Walk im Bigodi Wetland Sanctuary Kibale National Park

Machen Sie sich bereit … für einen Tag voller „Wows“ und „Hast du das gesehen?“ und „Das muss ich fotografieren!“ – und wir übertreiben nicht einmal. Während Ihres Swamp Walks durch die Sümpfe des Bigodi Wetland Sanctuary, das vom UNESCO Wetlands Sustainable Tourism Project mit einem Preis gekürt wurde, tauchen Sie tief in die Flora und Fauna des Dschungels ein.

In diesem Juwel der Natur sind mehr als 200 Vogelarten zu Hause, darunter der einzigartige Riesenturako und der faszinierende Nashornvogel. Außerdem erspähen Sie im Dickicht verschiedene Säugetiere, wie die ans Wasser gebundene Sitatunga, Mangusten, Buschböcke oder Otter. Halten Sie die Augen also offen und die Kamera in Ihren Händen!

Das größte Highlight (ja, es kommt noch mehr), sind allerdings die Primaten und ganz besonders die Schimpansen. Neben Diademmeerkatzen, Pavianen, Grauwangenmangaben und vielen mehr sind es ganz klar sie, die allen die Show stehlen. Wenn Sie unsere Verwandten des Tierreichs aus nächster Nähe beobachten möchten, können Sie das während des Schimpansen-Trekkings tun – ein Erlebnis, das Sie Ihr ganzes Leben nicht mehr loslassen wird.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Kibale Forest Camp

Tag 11: Queen Elizabeth Nationalpark

Nach einer kurzen, zweistündigen Fahrt kommen Sie im Queen Elizabeth Nationalpark an. Hier geht es recht royal zu. Zuerst ist da die Namensgeberin, Queen Elizabeth II. Zweitens ist die Größe mit sage und schreibe 1.978 Quadratkilometern eines königlichen Parks würdig. Drittens die Landschaft, mit der typischen Savanne, Sumpfgebieten und grünen Wäldern. Und last but not least, die Tiere – die Crème de la Crème der afrikanischen Tierwelt.

Von Ihrem Fahrzeug aus können Sie hier nicht nur die Big Five entdecken (Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden und das seltene Nashorn) sondern auch Giraffen, die sich an den Akazienbäumen bedienen, sowie verschiedene Antilopen wie die Uganda-Grasantilope, der Ellipsen-Wasserbock und natürlich das allseits beliebte Zebra. Wenn Sie Glück haben, laufen Ihnen auch die nachtaktiven Hyänen über den Weg oder Sie können mitfiebern, wenn ein Raubtier auf die Jagd nach seinem Mittagessen geht. Animal Planet live und in Farbe sozusagen. Sollten Sie ein Herz für Vögel haben, wird dieses beim Anblick der mehr als 600 Vogelarten direkt höherschlagen.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Marafiki Safari Lodge

Tag 12: Fahrt in den Bwindi Impenetrable Nationalpark und Besuch der Batwa

Ihr nächstes Highlight erwartet Sie im Südwesten Ugandas, direkt an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo. Der Bwindi Impenetrable Nationalpark ist einer der berühmtesten Parks des Landes, hauptsächlich weil ein seltenes und faszinierendes Tier in diesem Dschungel zu Hause ist: der vom Aussterben bedrohte Berggorilla. 459 Gorillas streifen durch Bwindi und Sie haben die Chance auf ein exklusives Meet-and-Greet.

Sie starten Ihr zweitägiges Bwindi-Abenteuer aber mit einer anderen Begegnung: Nach einer siebenstündigen Fahrt treffen Sie die Batwa (Pygmäen), auch bekannt als „Hüter des Waldes“. Nachdem der Wald in einen Nationalpark verwandelt wurde, siedelte man das Volk in kleine Dörfer am Parkrand um. Dieser Stamm der Jäger und Sammler lebt seit Tausenden von Jahren in dieser Gegend, natürlich in perfektem Einklang mit der Natur. Heute zeigen sie Ihnen, wie ihr traditionelles Leben vor der Umsiedlung aussah.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Buhoma Lodge

Tag 13: Bwindi Impenetrable Nationalpark

331 Quadratkilometer, 160 Baumarten, 120 Säugetierarten, mehr als 300 Vogelarten, 25.000 Jahre alte grüne Berge. In anderen Worten: Willkommen im Dschungel aka im Bwindi Impenetrable Nationalpark.

Einen Tag lang tauchen Sie in dieses smaragdgrüne Wunder der Natur ein und entdecken dabei eine einzigartige Vegetation, genießen beinah unglaubliche Aussichten und bewundern die einzigartige Tierwelt Afrikas. Verschiedene Affen wie der schwarz-weiße Stummelaffe hüpfen von Ast zu Ast und bei mehr als 200 Schmetterlingsarten ist die Chance groß, dass einer auf Ihrer Nase landet. Halten Sie außerdem Ausschau nach Antilopen und Elefanten, die durch die Büsche spitzeln (Sie werden überrascht sein, wie gut sich die grauen Giganten verstecken können).

Obwohl Bwindi auch das Zuhause von Schimpansen ist, stehen die Berggorillas hier im Rampenlicht. Wenn Sie dieses besondere Tier aus nächster Nähe sehen möchten, schließen Sie sich einfach dem Gorilla-Trekking an. Der Anblick dieser Tiere in freier Wildbahn und ihres natürlichen Verhaltens (essen, schlafen, essen, schlafen) raubt Ihnen den Atem. Aber keine Sorge: Bis Sie Ihren Liebsten von diesem Erlebnis erzählen möchten, ist er wieder da.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Buhoma Lodge

Day 14: Fahrt zum Lake Mburo Nationalpark

Nach zwei Wochen geht’s langsam zurück nach Entebbe – aber keine Sorge, Ihr Abenteuerurlaub ist noch nicht vorbei, denn ein Halt steht noch aus. Und was für einer! Der Lake Mburo Nationalpark begrüßt Sie mit einer vielseitigen Tierwelt, einer fesselnden Landschaft (siehe rechts) und romantischer Sternenbeobachtung.

Zuerst können Sie aber davon träumen, was Sie bei Ihrer Ugandareise bereits erleben durften und die Kigezi Hügel auf Ihrer achtstündigen Rückreise von Bwindi noch einmal bestaunen … nur falls Sie das auf dem Hinweg verpasst haben oder diese atemberaubende Aussicht nochmal auf sich wirken lassen wollen.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Eagle’s Nest

Tag 15: Safari und Walking Safari im Lake Mburo Nationalpark

Nilpferde und Antilopen, Hügel und Akazien, Sümpfe und Grasflächen: Der Lake Mburo Nationalpark ist ein wahres Wunder der Natur und wartet nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Und genau das werden Sie tun. Diese klassische Safari hat alles, was das Tierliebhaber-Herz begehrt – Elefanten, Nashörner, Büffel (bam, drei der Big Five), Giraffen, Nilpferde, Krokodile, Elandantilopen … wir können ewig so weitermachen.

Ein weiteres Highlight ist das Impala, eine Antilope, die in diesem Park heimisch ist. Und wenn Sie andere Reisende und Ihren Guide beeindrucken möchten, merken Sie sich einfach Folgendes: Nur die Männchen haben diese wunderschön geschwungenen Hörner, die bis zu 75 cm lang werden können. Je älter, desto größer. Gern geschehen.

Sie möchten tiefer eintauchen? Dachten wir uns schon. Deshalb steht bei Ihrem Tag in Lake Mburo auch eine Walking Safari auf dem Programm 😉 Da es in diesem Park keine Raubtiere wie Löwen oder Leoparden gibt, können Sie diese Tour sorgenfrei genießen. Und wenn Sie den Park lieber mit dem Fahrrad erkunden möchten, organisieren wir für Sie eine Fahrrad-Safari. Das Gleiche gilt für eine Nachtsafari, sollten Sie sich immer schon gefragt haben, was die Tiere Afrikas nachts so treiben.

Golden hotels

Sie übernachten im Hotel:
Eagle’s Nest

Tag 16: Fahrt nach Entebbe und Heimreise

Auch wenn Sie nicht wollen, geht’s nun vielleicht wieder nach Hause, da der Alltag und Ihr Job nach Ihnen verlangen. Vielleicht aber auch nicht (juhu!) und statt der Heimreise reisen Sie weiter. In Uganda gibt’s noch so viele weitere Schätze zu entdecken. Vom grünen Mgahinga Gorilla Nationalpark neben den Virunga-Vulkanen bis hin zum Ziwa Rhino Sanctuary und der lebendigen Kultur in Kampala, Ugandas Hauptstadt. Wenn Sie eines dieser Highlights oder ein anderes zu Ihrer 16-tägigen Tour hinzufügen wollen, geben Sie uns einfach Bescheid und wir kümmern uns darum.

Und sollte es nach diesem Abenteuer für Sie doch nach Hause gehen, bleiben Sie sicher auch dort noch ein Weilchen in Uganda … dank all der wunderbaren Erinnerungen.

Wie bekommen Sie ein Angebot für diese Reise?

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten.
2. Geben Sie Ihr gewünschtes Anreisedatum ein (oder den Monat).
3. Senden Sie uns Ihre Anfrage und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.