✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

African Heritage House

Das African Heritage House in Nairobi ist ein Muss für Liebhaber afrikanischer Kunst. Dieses traditionelle Lehmhaus, das in eine Villa umgewandelt wurde, beherbergt eine Fülle an afrikanischen Textilien, Masken, Büchern und Statuen. Besuchen Sie es für einen Tag, essen Sie zu Mittag oder übernachten Sie in einem der vier schönen Zimmer, die im afrikanischen Stil mit dunklen Hölzern, lokalen Stoffen und Kunstobjekten eingerichtet sind.

Der in Amerika geborene Gründer Alan Donovan hat all diese Gegenstände auf seinen Reisen gesammelt. Er kam in den 1960er Jahren nach Afrika und entwickelte eine große Leidenschaft für afrikanische Kunst. Zusammen mit dem ehemaligen kenianischen Vizepräsidenten Murumbi machte er die afrikanische Kunst mit Ausstellungen, Festivals und diesem Haus bekannt.

Wichtige Details

  • 12 Euro pro Person (Zuzüglich Transfer Kosten)
  • Vier Gästezimmer vorhanden
Gefällt Ihnen diese Aktivität? Lassen Sie es uns wissen, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Zusätzliche Informationen

Das African Heritage House war die erste panafrikanische Galerie in Afrika. Das Haus ist eine Kombination aus afrikanischer Lehmarchitektur aus verschiedenen Ländern und ist wahrlich eine Augenweide. Hier können Sie ein Mittagessen, ein Abendessen oder eine Übernachtung buchen, während Sie die wunderschöne Sammlung bei einer Führung besichtigen.

Alan Donovan kam 1969 nach Afrika. Nachdem er den Kontinent bereist hatte, entwickelte er eine Leidenschaft für die afrikanische Kunst. Besonders inspiriert war er vom Turkana-Volk und der Art und Weise, wie sie in ihrer rauen Wüstenumgebung wunderschöne Kleidung und Waffen herstellten. Er besuchte sie mehrmals und begann, alles, was sie herstellten, zu sammeln und mit nach Nairobi zu nehmen.

Er sagte einst: „Ich ging mit den Turkana auf Krokodiljagd und sie schenkten mir ganze Sätze von Krokodilzähnen, die ich mit Straußeneierschalen, Pythonwirbeln und Dikdik-Zehenknochen auf Fischleinen aufspannte. Wir schmolzen Kochtöpfe ein, um daraus Ohrringe zu machen, und ritzten mit einem heißen Nagel Muster in sie ein.“

Bei seiner ersten Ausstellung kam der ehemalige kenianische Vizepräsident Joseph Murumbi zu Besuch. Ihre gemeinsame Leidenschaft führte zur Gründung des Hauses, das für seine Architektur berühmt wurde und in dem im Laufe der Jahre viele Veranstaltungen und Festivals stattfanden. Es trug dazu bei, die afrikanische Kunst in verschiedenen Teilen der Welt bekannt zu machen.

Donovan selbst unterhielt Gäste, die zu Besuch kamen und hier übernachteten, was einem Besuch eine zusätzliche Dimension verlieh. Leider ist er Ende 2021 verstorben. Besuche sind jedoch weiterhin möglich und werden dazu beitragen, dieses Haus für die kommenden Jahre zu erhalten.

Nairobi

African Heritage House