✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Afrika

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Tauchausflug – Kisite Marine Park

Der Kisite Marine Park liegt etwas weniger als 60 km von Diani Beach entfernt an der Südküste Kenias. Dieses Meeresschutzgebiet umfasst drei kleine Korallenwaldinseln, in denen Sie jede Menge unterschiedlicher Korallenarten entdecken können.

Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Tag auf einer Dhow (arabisches Holzsegelboot) zu verbringen und auf dem Indischen Ozean zu segeln, während Sie an den Korallenriffen tauchen. Mit etwas Glück sehen Sie Delfine, Oktopusse, Seesterne, Kugelfische und Schildkröten. Dies ist ein ganztägiger Ausflug mit einem köstlich frischen Suaheli-Mittagessen mit Meeresfrüchten!

Wichtige Details

  • Ganztagesausflug
  • Inklusive Tauch-Ausrüstung
  • Inklusive Hoteltransfer
  • 188 Euro pro Person
Gefällt Ihnen diese Aktivität? Lassen Sie es uns wissen, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Zusätzliche Informationen

Heute holt Sie unser Fahrer am Hotel ab und bringt Sie zur Anlegestelle in Shimoni. Hier gehen Sie an Bord einer traditionellen Dhow – ein hölzernes Segelboot, das kenianische Fischer noch heute benutzen. An Bord werden Ihnen während des Briefings Einweisung Tee, Kaffee und Kekse serviert. Für frisches Obst und andere Erfrischungen ist ebenfalls gesorgt.

Anschließend segeln Sie zum Kisite Marine Park, wo Sie tauchen können. Das warme, klare Wasser des Indischen Ozeans mit seinen unberührten Korallen und unzähligen Fischen macht das Tauchen für Anfänger und Profis gleichermaßen zu etwas Besonderem. Zertifizierte Taucher gehen in einer Gruppe von drei bis maximal sechs Tauchern pro Guide. Auch Schnuppertauchgänge werden angeboten. Die Tauchausrüstung ist bei diesem Ausflug inbegriffen.

Delfine
Die Riffe im Kisite Marine Park sind nicht nur für ihre farbenfrohen Fische berühmt, sondern bieten auch über 200 Delfinen Zuflucht – Spinner, Buckeldelfine und Große Tümmler – die alle über den Wellen brechen, wenn sie regelmäßig elegant durch das Wasser gleiten. Von Juli bis Dezember können hier auch Buckelwale gesichtet werden.
Darüber hinaus ist Kisite Island ein wichtiges Vogelgebiet, da es sich um einen flachen, baumlosen Felsvorsprung mit Grasflecken handelt, der von Sandstränden umgeben ist, die bei Ebbe freigelegt werden. Es ist ein ideales Brutgebiet für Rosen- und Rußseeschwalben (von Juli bis September) und ein großartiger Lebensraum für pelagische Nahrungsfresser.

Mittagessen mit Meeresfrüchten
Nachdem Sie geschnorchelt haben, fahren Sie zu einem späten Mittagessen nach Wasini Island. Dies wird wirklich eine unvergessliche Mahlzeit mit vielen Meeresfrüchten, Weißwein und Bier. Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit, sich bei Tee, Kaffee und Gebäck in der Day Dreamer’s Lounge zu entspannen. Sie können Vögel beobachten oder alles, was Sie beim Schnorcheln gesehen haben, in der umfassenden Meeresbibliothek nachschlagen.

Zurück in Shimoni haben Sie die Möglichkeit die alten Korallenhöhlen zu besuchen. Die Höhlen sind fünf Gehminuten vom Pier entfernt und haben eine Länge von fünf Kilometern. Heute lebt hier eine gesunde Population von Fledermäusen, die Früchte und Insekten fressen. Jahrhunderte lang wurden diese Höhlen von der lokalen Bevölkerung als Kultstätte genutzt und im 18. und 19. Jahrhundert waren dies Lagerplätze für Sklaven, die auf die Sklavenmärkte in Sansibar überführt wurden. Heutzutage werden die Höhlen als Gemeinschaftsprojekt betrieben und das geringe Eintrittsgeld wird verwendet, um das Schulgeld der Kinder aus der örtlichen Gemeinde zu bezahlen.

Kisite Marine Park

Südküste